Feigen-Marmelade mit Portwein

Leckerbissen! Die selbstgemachte Marmelade mit Feige und Schuss schmeckt hervorragend zu Käse aber natürlich auch pur.

Heute stelle ich euch eine ganz besondere Leckerei vor: Selbstgekochte Feigen-Marmelade mit Portwein. Wer jetzt denkt: „Oh, mit Schuss…“, sei beruhigt. Der feine Geschmack der Feigen bleibt erhalten. Der Alkohol im Portwein verkocht. Und übrig bleibt ein Hochgenuss, von dem man kaum genug bekommen kann.

Welche Rezepte, Gerichte, Kuchen oder Ähnliches mit Feigen mögt ihr am Liebsten?

 

Entspricht ca. 4 Gläsern á 200 ml

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten ❤ Haltbarkeit: 6 Monate (und länger)

Zutaten

600 g frische Feigen
2 Äpfel
500 g Gelierzucker 2:1
1 Zitrone
5 EL Portwein

Zubereitung Feigen-Portwein-Marmelade

  • Die Feigen putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Äpfel entkernen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  • Die Früchte in einem Kochtopf zum Kochen bringen und so lange kochen, bis alles weich ist.
  • Den Saft einer Zitrone zugeben.
  • Gelierzucker zugeben und nach Packungsanweisung mitkochen.
  • Nach Ablauf der Kochzeit den Portwein zugeben und unterrührern.
  • Die Feigenmarmelade mit Portwein in sterile Gläser abfüllen, fest verschrauben und zum Auskühlen auf den Kopf stellen.
Frische Feigen werden zu selbstgemachter Feigenmarmelade mit Portwein verarbeitet
Quelle: Pixabay

Ich bin gespannt, wie es euch schmeckt und freue mich wie immer über eure Kommentare!

Eure Kerstin ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s